Amnesty Meppen 1069
Über uns | Eilaktionen | Kontakt



Nasrin Sotoudeh, Iran

Menschenrechtsanwältin und Frauenrechtlerin. In unfairen Gerichtsverfahren verurteilt zu insgesamt 38 Jahren Gefängnis
und 148 Peitschenhieben.
aktuell

Genau 1050 Unterschriften konnten wir zum Amnesty-Briefmarathon 2019 beisteuern. Danke an alle, die unsere Petitionen unterzeichnet haben!

Beim Briefmarathon handelt es sich um eine jeweils am Jahresende stattfindende weltweite Aktion, in deren Fokus mehrere Fälle gravierender Menschen­rechtsverletzungen stehen. So hat sich die Meppener Gruppe erneut Einzelschicksalen aus fünf Ländern angenommen (Weißrussland, Südsudan, Philippinen, Iran, Griechenland), zudem gingen Briefe nach Kanada, wo eine indigene Bevölkerungsgruppe seit Jahrzehnten unter der Quecksilbervergiftung ihres Wassers leidet.

Im Jahr 2019 haben wir das Engagement für die von uns initiierte Emsländische Erklärung fortgesetzt.
Am Amnesty-Stand in Meppen (und einmal auch in Sögel) informierten wir über verfolgte und willkürlich inhaftierte Menschen: Nasrin Sotoudeh zum Beispiel sitzt seit Juni 2018 im Teheraner Evin-Gefängnis ein, Näheres dazu [ hier ].

Termine

Dienstag, 7. Juli 2020, 20 Uhr
Gruppentreffen im Frauenraum des Propstei­gemeinde­hauses Meppen am Domhof


Die [ Emsländische Erklärung ].
Für eine auf Menschenrechte und Solidarität
ausgerichtete Flüchtlingspolitik in Deutschland
und Europa.

© Amnesty International

Jeder Brief zählt!

Folter und Todesstrafe, politische Haft und unfaire Prozesse – täglich erfahren wir von schweren Menschenrechtsverletzungen.

Für die Betroffenen in den Kerkern dieser Welt bedeuten die Amnesty-Eilaktionen oft das Leben: Appelle an Präsidenten, Minister oder Militärs haben in vielen Fällen Erfolg!

Beteilige dich am Versenden von Briefen im Amnesty-Eilaktionsnetzwerk.


Zu den Eilaktionen


Gegen das Vergessen

Die Mexikanerin Verónica Razo wurde im Juni 2011 verschleppt und in einem Lagerhaus der Bundespolizei vergewaltigt und gefoltert. Bis heute ist sie aufgrund
des so erzwungenen „Geständnisses“ inhaftiert.

Verónica Razo muss sofort freigelassen werden.


Mit deiner Hilfe.
(Aktualisiert im Dezember 2018.)

Zu den Eilaktionen



© Particular
Es gibt Menschen,
die sterben für Bücher.


In zahlreichen Ländern werden Schriftsteller und Journalisten verfolgt und mit dem Tode bedroht.

Setze mit uns ein Zeichen für das Recht auf freie Meinungsäußerung!

Werde aktiv!

Amnesty Meppen sucht stets neue Mitglieder, die sich aktiv für die Menschenrechte einsetzen möchten. Ebenso Förderinnen und Förderer, die unsere Arbeit finanziell unterstützen.

Die [ Kontaktaufnahme ] und ein erstes Kennenlernen in kleinem Kreis sind jederzeit möglich.

Herzlich willkommen!


Hier findest du unsere [ Datenschutzerklärung ].
Nachbarn: [ Amnesty Papenburg ].
Die Website der [ deutschen Amnesty-Sektion ].